September 2019

Große Unsicherheit über die Ergebnisse der Leasingbranche zum Ende 2019

Die Leasingbranche hat uns an jährliche Zuwächse gewöhnt - die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate der polnischen Leasingbranche in den letzten 25 Jahren betrug (+)19% (Quelle: Polnischer Leasingverband). Besteht nun ein erhebliches Risiko, dass wir nach vielen Jahren starker Zuwächse beim Anteil des Leasings an der Finanzierung von Vermögenswerten mit einer Schwächung der Leistung der Branche rechnen müssen?

Die Leasingbranche hat uns an jährliche Zuwächse gewöhnt – die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate der polnischen Leasingbranche in den letzten 25 Jahren betrug (+)19% (Quelle: Polnischer Leasingverband). Besteht nun ein erhebliches Risiko, dass wir nach vielen Jahren starker Zuwächse beim Anteil des Leasings an der Finanzierung von Vermögenswerten mit einer Schwächung der Leistung der Branche rechnen müssen?

Die Auswertung der vom Polnischen Leasingverband vorgelegten Ergebnisse für das erste Halbjahr erlaubt uns keine klare Einschätzung, welches Gesamtbild der Branche wir Ende 2019 erwarten können. Einerseits belief sich der Wert der laufenden Verträge im Zeitraum von Januar bis Juni 2019 auf 157,1 Milliarden PLN und war damit um 15% höher als im gleichen Zeitraum 2018. Auf der anderen Seite verzeichnete der Wert der neuen Verträge, die im oben genannten Zeitraum unterzeichnet wurden einen – wenn auch nur leichten – Rückgang (um 0,6%), der sich schließlich in der Finanzierung neuer Verträge in Höhe von 38,7 Milliarden PLN niederschlug. Dies lässt sich möglicherweise durch eine Ende 2018 eingeführte signifikante Änderung des ordnungspolitischen Rahmens im Zusammenhang mit der Kfz-Einkommensteuer erklären, die die Entscheidungen der Unternehmer zum Autokauf sicherlich beschleunigt hat. Dies wird in den folgenden Grafiken deutlich, die die Veränderung des Finanzierungsvolumens von Leichtfahrzeugen im H1 2019 gegenüber dem H1 2018 zeigen.

Grafik: Finanzierung von Leichtfahrzeugen (bis 3,5 t) in Mrd. PLN

Angesichts der Tatsache, dass alle anderen Leasingmarktsegmente (Schwertransportfahrzeuge, Maschinen und Anlagen, Immobilien) positive Ergebnisse bei der Beurteilung der Veränderungsdynamik im Vergleich zu 2018 erzielten, kann man vermuten, dass dieser ordnungspolitische Rahmen einen starken Einfluss auf die Leistung der Branche hatte. Gleichzeitig könnte sich jedoch, wie die allgemeinen Markttrends bei der Nutzung von Fahrzeugen (in erster Linie Personenkraftwagen) und die zunehmende Tendenz zum Übergang vom Eigentum zum zeitgerechten Gebrauch zeigen, herausstellen, dass wir uns dem Ende 2018 erreichten Wert dieses Segments annähern werden. In Erwartung der endgültigen Marktdaten, die den Ergebnissen zum 31. Dezember 2019 entsprechen, können wir jedoch versuchen, mithilfe einer einfachen statistischen und analytischen Übung ein Modell (mit entsprechenden Annahmen) der Ergebnisse der Leasingbranche Ende 2019 unter Berücksichtigung des Rückgangs der Fahrzeugfinanzierung im H1 2019 zu gestalten.

In diesem Modell wurde Folgendes vorausgesetzt:

Das Ergebnis des für die Fahrzeuge im dritten und vierten Quartal 2019 verantwortlichen Segments wurde mit derselben Änderungsdynamik geschätzt, die zwischen dem ersten und zweiten Quartal 2019 verzeichnet wurde, und wird mit dem Ende des zweiten Quartals 2019 erreichten Wert verglichen (die im Jahr 2018 erreichte Änderungsdynamik wurde absichtlich nicht berücksichtigt, wobei davon ausgegangen wurde, dass sie auf ein günstiges rechtliches Umfeld zurückzuführen ist, was als einmaliges – zufälliges – Ereignis angesehen wurde).

Das Ergebnis der übrigen Marktsegmente für Q3 und Q4 2019 wurde entsprechend der Dynamik der im Jahr 2018 erreichten Veränderungen für die folgenden Zeiträume geschätzt: Q3 2018 vs. Q2 2018 und Q4 2018 vs. Q3 2018.

Für die oben genannten Annahmen wurden die folgenden Ergebnisse erzielt, die in den Grafiken dargestellt sind.

Grafik: Finanzierung von Fahrzeugen – Prognose der Ergebnisse zum Ende von Q3 und Q4 2019

Quelle: Eigenerarbeitung

Nach der Annahme der obigen Annahmen scheint es, dass der Wert der durch Leasing finanzierten Fahrzeuge im Vergleich zu dem Ende 2018 erzielten Ergebnis leicht (um 1,5%) steigen wird, jedoch erst Ende 2019. Ein solches Ergebnis des Modells lässt sich durch die angenommene Voraussetzung erklären, die in der Wertprognose für Q3 und Q4 2019 den verzeichneten Rückgang der Finanzierung von Fahrzeugen in den Zeiträumen zwischen Q2 und Q3 2018 nicht berücksichtigt, wie u.a. in der nachstehenden Grafik dargestellt.

Grafik: Finanzierung von Leichtfahrzeugen in Mrd. PLN in den jeweiligen Quartals 2018 und Prognose für Q3 und Q4 2019

Quelle: Eigenerarbeitung

Ein solcher Ansatz geht von einer stetig wachsenden Nachfrage nach dem Kauf von Fahrzeugen und deren Finanzierung durch Leasing aus, unabhängig von der Urlaubszeit im dritten Quartal. Der für diesen Zeitraum endgültig erreichte Marktwert wird im Oktober nach der Veröffentlichung der Branchenleistungsdaten des Polnischen Leasingverbandes verifizierbar sein.

Schließlich wird auch eine branchenweite Simulation der nach der Berechnung des Modells erzielten Ergebnisse unter Berücksichtigung der oben beschriebenen Annahmen vorgestellt.

Grafik: Ergebnisse der Leasingbranche in 2019 – Prognose

Quelle: Eigenerarbeitung

Die so gewonnenen Ergebnisprognosen der Leasingbranche lassen vermuten, dass 2019 mit einem ähnlichen Ergebnis wie 2018 enden wird (Anstieg um 1,8%). Angesichts des sehr hohen Wachstums der zwischen 2017 und 2018 erzielten Ergebnisse der Branche (21,8%) sollte jedoch eine leichte Steigerung oder sogar die Stagnierung des Ergebnisses auf gleichem Niveau keinen Anlass zur Sorge über den Zustand der Leasingbranche geben. Vorübergehende „Ausfallzeiten“ können jedoch einen erheblichen Einfluss auf das Verhalten einzelner Marktteilnehmer in der Leasingbranche haben, einschließlich der Stärkung des Wettbewerbs und der Suche nach Wettbewerbsvorteilen. Wie die zahlreichen Konferenzen und Nachrichten aus der Branche schließen lassen, werden diese Vorteile von den Unternehmen in der breit verstandenen Digitalisierung gesucht – ein Thema, das in einem weiteren Beitrag ausführlich behandelt werden soll.

Autor
Paweł Krasuski
LeaseTech - Executive Sales Director
LinkedIn profile:

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Julita Wiatrowska

Julita Wiatrowska

International Sales Manager +48 504 797 415

    Ailleron
    al. Jana Pawła II 43b
    Budynek Podium Park
    31-864 Kraków