September 2021

5 Dinge, die Ihr Online-Leasinggeschäft vorantreiben werden – Teil 3/3

Autoren: Julita Wiatrowska, International Sales Manager und Paweł Krasuski, Executive Sales Director bei LeaseTech.
Unser Artikel "5 Dinge, die Ihr Internet-Leasinggeschäft vorantreiben" hat gezeigt, worauf es beim Leasing ankommt, und zwar in einer modernen Version, die sich auf Kundenbeziehungen aus der Ferne konzentriert. Nun ist es an der Zeit, die nächsten Bereiche vorzustellen, die ein Leasingunternehmen im Detail analysieren sollte, bevor es sich für die Nutzung von Online-Diensten entscheidet.

Es ist Zeit für den dritten Teil unseres Artikels darüber, was das Online-Leasinggeschäft vorantreibt. Im zweiten Teil des Artikels haben wir beschrieben:

  • Logistikprozesse im Online-Leasing,
  • Wesen der Backoffice-Prozesse,
  • Nachverkaufsservice im Leasing,
  • Rolle und Zweck des Kreditprozesses.

Bei einem modernen Leasingkonzept geht es jedoch nicht nur darum, die Abwicklung von Prozessen, Anträgen oder die umfassende Betreuung nach dem Verkauf zu rationalisieren. In der sich rasant entwickelnden Technologiewelt bestellen und verkaufen wir immer mehr online – der elektronische Handel ist auf dem Vormarsch, und es gibt keine Anzeichen dafür, dass sich dieser Trend in absehbarer Zeit ändern wird. Um den Anforderungen der heutigen E-Commerce-Welt gerecht zu werden, ist es notwendig, auf die in der Cloud verfügbaren Ressourcen zu setzen.

Wenn eine Infrastruktur, dann jederzeit verfügbar

Es ist nicht zu leugnen: Heutzutage wickeln wir die meisten unserer Bankgeschäfte, Kredite und Leasinggeschäfte online ab. Die Endkunden wünschen sich bequeme, intuitive und sichere Lösungen. Darüber hinaus vermeiden die meisten von ihnen aktiv, auch nur ein paar Minuten zu warten, um etwas zu erledigen. Laut dem Bericht „To MeetCustomers‘ CoreExpectations, Human Customer Service Is The Path To CX Differentiation“ geben sogar 13 % der Befragten an, dass das Warten auf den Service inakzeptabel ist. Andererseits geben 2/3 der Befragten an, dass sie höchstens 2 Minuten dafür aufwenden würden[1]. Die Messlatte für Banken und Leasinggesellschaften liegt also sehr hoch und der stationäre Handel hat zudem nur begrenzte Möglichkeiten, sie zu überwinden.

Die Antwort auf die Bedürfnisse der Kunden von heute sind daher natürlich moderne Technologien, die auch den führenden Unternehmen der Leasingbranche zur Verfügung stehen. Plattformen wie Lease-Commerce und LeaseTechProspect Portal sind Dienste, die perfekt auf den bewussten Unternehmer zugeschnitten sind, der Wert auf Zeit und unternehmerischen Komfort legt – die Plattformen sind darauf vorbereitet, in Cloud-Umgebungen zur Verfügung gestellt zu werden, was die Implementierungszeit verkürzt und eine dynamische Skalierbarkeit gewährleistet. Auf diese Weise läuft alles reibungsloser, und Sie haben gute Chancen, zu den Unternehmen zu gehören, für die die erwähnten 2 Minuten Wartezeit zum Alltag gehören.

Wenn eine Infrastruktur, dann muss sie effizient sein

Eine größere Anzahl von Transaktionen und Vorgängen und damit eine größere Anzahl von Dokumenten erfordert eine höhere Effizienz der Infrastruktur, die die Verkaufsprozesse unterstützt. Es ist wichtig, eine dynamische Skalierbarkeit zu ermöglichen, insbesondere im Falle eines Verkaufserfolgs. Darüber hinaus müssen alle diese Eigenschaften auch mit Zuverlässigkeit verbunden sein, menschliche Fehler reduzieren und die verfügbaren Berater des Unternehmens entlasten – idealerweise ohne die Mitarbeiter zusätzlich zu belasten.

In der Cloud verfügbare Lösungen haben solche Probleme nicht. Die Plattformen LeaseTechProspect Portal und Lease Commerce sind nach der Anpassung der Umgebung in Bezug auf Zugänglichkeit und Leistung ideal für den Verkaufsprozess für neue und bestehende Kunden. Wichtige Entscheidungen über die Gestaltung der Zielarchitektur von IT-Umgebungen und -Systemen sind immer das Ergebnis eines Dialogs zwischen dem Lösungsanbieter und den IT-Abteilungen in Finanzunternehmen; dabei muss sichergestellt werden, dass alle Optionen analysiert werden, um die richtige Leistung für den Verkehr potenzieller Kunden zu erbringen.

Kommunikation ist oberste Priorität

Das Beispiel von Unternehmen, die sich erfolgreich im schwierigen E-Commerce-Markt bewegen, zeigt, dass es sich lohnt, auf die Bedürfnisse der Endkunden einzugehen – es zahlt sich einfach aus. Es sei daran erinnert, dass auf der anderen Seite ein bewusster und intelligenter Verbraucher steht, der beobachtet und fühlt – nicht nur die Qualität des Produkts sieht, sondern auch das Markenbewusstsein, mit dem er sich identifizieren möchte. Laut dem Forrester-Bericht „How To Make The Shift To Sustainable Finance“ sind Geschäftselemente wie Nachhaltigkeit, bewährte Verfahren und soziale Verantwortung der Unternehmen für die meisten Kunden von Bedeutung. Bei der Gestaltung von Leasing-Lösungen für den elektronischen Handel müssen Stil und Qualität der Kommunikation stets im Auge behalten werden; es lohnt sich zu überlegen, mit welcher Zielgruppe wir es zu tun haben und welches Produktbewusstsein wir aufbauen wollen. Customer Experience, d. h. die Erfahrung des Kunden an der Schnittstelle zur Marke, ist eines der wichtigsten Kriterien für die Wahl einer bestimmten Lösung.

Zustimmungen sind gut, aber sind sie auch notwendig?

In der Phase der endgültigen Produktgestaltung lohnt es sich, darüber nachzudenken, welche Zustimmungen wir dem Kunden zur Annahme vorlegen und wie wir sie präsentieren. BIK-Prüfung, Marketing-Einwilligungen oder vielleicht die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten? Da wir heute nach einfachen und bequemen Lösungen suchen, scheint die Beschränkung der Liste der erforderlichen Zustimmungen auf ein Minimum die richtige Lösung zu sein. In Anlehnung an die Marketing-Nomenklatur: Wir können nicht zulassen, dass die Ablehnungsquote (Kunden, die sich entmutigen lassen und das Formular nicht bis zum Ende ausfüllen) aufgrund von zu viel Papierkram hoch ist. Warum sollte man die Zustimmungen nicht zusammenfassen und dem Kunden einen gemeinsamen Abschnitt an einer Stelle zur Verfügung stellen, anstatt sie in mehreren Phasen zur Annahme freizugeben?

Die Welt der Produkte ist voll von Tests

Ja, der Veröffentlichung eines neuen Produkts müssen immer Tests vorausgehen. Dies ist eine gute Option, wenn Sie die Anzahl potenzieller Formularfehler minimieren wollen; außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, den gesamten Prozess so einfach wie möglich und für den Endnutzer zugänglicher zu gestalten. Das ist sehr wichtig, denn wenn wir uns jetzt nicht darum kümmern, wird die Liste der künftigen Aktualisierungen immer länger. Der WOW-Effekt kann vor allem mit der Produkteinführung selbst erzielt werden. Ein gutes Produkt ist in erster Linie ein Produkt mit wenigen Fehlern und „Ablenkungen“ – ein Produkt, das bequem zu bedienen und intuitiv ist. In jeder Phase lohnt es sich, die entworfenen Modelle mit potenziellen Kunden zu besprechen, zu analysieren und Schlussfolgerungen zu ziehen, Nachforschungen anzustellen und die Lösungen der Mitbewerber zu analysieren. Nur dann sind wir in der Lage, eine Lösung zu entwickeln, die für beide Seiten Vorteile bringt.

Kurz zusammengefasst: In dieser Serie haben wir gezeigt, dass es sich lohnt, bei der Entwicklung komplexer E-Commerce-Lösungen einige wichtige Dinge zu beachten. Bei LeaseTechAilleron garantieren wir eine umfassende Unterstützung in jeder Phase der Vorbereitung und Umsetzung; wir behandeln unsere Kunden in erster Linie als Geschäftspartner und sorgen für die endgültige Zufriedenheit beider Parteien.

Sind Sie an unseren Produkten interessiert? Suchen Sie nach Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen? Fordern Sie jetzt eine Demo an!

[1] https://www.forrester.com/report/to-meet-customers-core-expectations-human-customer-service-is-the-path-to-cx/RES174887

Autor
Julita Wiatrowska
International Sales Manager
LinkedIn profile:

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Julita Wiatrowska

Julita Wiatrowska

International Sales Manager +48 504 797 415

    Ailleron
    al. Jana Pawła II 43b
    Budynek Podium Park
    31-864 Kraków